Bodenfilter, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform fachsprachlich Bodenfilter · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungBo-den-fil-ter (computergeneriert)
WortzerlegungBoden1Filter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in Staubecken angelegte, wasserdurchlässige Böden, die die Abfallstoffe der Abwässer aufnehmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bewachsen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodenfilter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb entschied man sich dafür, einen vertikal durchströmten Bodenfilter, wie das Schilfbeet im Fachjargon heißt, zu entwickeln.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1995
Gereinigtes Abwasser aus Bodenfiltern "hält sogar die Grenzwerte nach der EU-Badegewässerrichtlinie ein", betont Mahal.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.1998
Nach anfänglichen Mißerfolgen mit schweren Ackerböden in den Pilotanlagen des Vorreiters Reinhold Kickuth werden die meisten Sumpfbeete inzwischen mit Sand gefüllt und heißen „Bewachsene Bodenfilter“.
Die Zeit, 10.12.1993, Nr. 50
Zitationshilfe
„Bodenfilter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bodenfilter>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodenfeuchtigkeit
Bodenfeuchte
Bodenfenster
Bodenfalte
Bodenerzeugnis
Bodenfläche
Bodenfliese
Bodenforschung
Bodenfräse
bodenfrei