Bodenerschütterung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBo-den-er-schüt-te-rung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An manchen Orten vollzieht sich die Drift fast unmerklich langsam, aber stetig, von vielen harmlosen Bodenerschütterungen begleitet.
Die Zeit, 01.08.1975, Nr. 32
Die Bundesregierung hatte sich zudem bereiterklärt, Geräte für die Erkennung von Bodenerschütterungen bereitzustellen.
Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 05
Außerdem fürchten sich die Köpenicker vor zusätzlichem Lärm und Bodenerschütterungen.
Der Tagesspiegel, 15.09.2000
Auch Bodenerschütterungen durch Straßenbahnen und schwere Kraftwagen sind für die Fernaufnahme im gleichen Sinne gefährlich.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 187
Das Seismometer dieser Station auf dem Mond soll Bodenerschütterungen erfassen, die durch vulkanische oder tektonische Vorgänge und durch Meteoriteneinschläge verursacht werden können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Zitationshilfe
„Bodenerschütterung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bodenerschütterung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodenerosion
Bodenerneuerung
Bodenerkundung
Bodenerhebung
Bodenentkrustung
Bodenertrag
Bodenerträgnis
Bodenerzeugnis
Bodenfalte
Bodenfenster