Bodendruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBo-den-druck (computergeneriert)
WortzerlegungBoden1Druck1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Physik Druck, der auf den Boden eines mit Flüssigkeit oder Gas gefüllten Gefäßes wirkt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur so kann man irreparable Schäden durch hohen Bodendruck verhindern.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1997
Der Kettenschlepper muß heute auch mehr als bisher mit dem Ziele einer Herabsetzung des Bodendruckes eingesetzt werden.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 56
Der Bodendruck ist nach Angaben des Sachverständigen so erheblich, daß der Schaden auch noch in späteren Jahren fühlbar sein wird.
Die Zeit, 06.05.1954, Nr. 18
Erstens wird mit der Wölbung der Bodendruck einer Flasche ausgeglichen.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2004
Um einen Eindruck von der räumlichen Verteilung des vorhergesagten Wetters zu bekommen, sind Horizontaldarstellungen des Bodendrucks, Windes, der Bewölkung oder des Niederschlags notwendig.
C't, 1992, Nr. 12
Zitationshilfe
„Bodendruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bodendruck>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodendienststaffel
Bodendienst
Bodendenkmalpfleger
Bodendenkmalpflege
Bodendenkmal
Bodendünger
Bodendüngung
Bodendunst
Bodeneigentum
Bodeneinschnitt