Bodenbau

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBo-den-bau (computergeneriert)
WortzerlegungBoden1Bau
eWDG, 1967

Bedeutung

das Bebauen des Bodens

Typische Verbindungen
computergeneriert

Viehhaltung Viehzucht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bodenbau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gebiet darin, daß im Siedlungswesen der S., in Verbindung mit der Zuwendung zur Viehhaltung (neben dem Bodenbau), eine leichtere Bauweise und Streubesiedlung festzustellen ist.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 30618
Die Formierung des Gruppen-T. hat sich bereits im Jägerstadium angebahnt, ist aber vor allem in Kulturen mit Bodenbau und Jagd vor sich gegangen.
Haekel, J.: Totemismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 40598
Haustier- und Getreidereste beweisen ebenso wie Feldhacken, Mahlsteine und Sichelsteine den intensiven Bodenbau dieser Zeit.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 954
Zitationshilfe
„Bodenbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bodenbau>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bodenbalz
Bodenbakterie
Bodenartistik
Bodenart
Bodenanalyse
Bodenbearbeitung
Bodenbedeckung
Bodenbelag
Bodenbelastung
Bodenbeschaffenheit