Blutfleck

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBlut-fleck (computergeneriert)
WortzerlegungBlutFleck1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Boden Hemd Kleidung Patronenhülse Wand frisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blutfleck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Blutflecken an seiner Kleidung habe er keine Erklärung.
Die Welt, 26.02.2003
Die Vase zahlt die Versicherung, aber die Blutflecken haben wir aus dem Sofa nicht rausgekriegt.
Bild, 24.07.2000
Auch ergab die örtliche Untersuchung weder irgendwelche Spuren eines Kampfes, noch Blutflecken.
Friedländer, Hugo: Ein »Ritualmord«-Prozeß. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 17677
Sie brachte das nasse Geschirrtuch aus der Küche und wischte die Blutflecken ihres Mannes von der Tür.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 186
Die schwarzen Priestergewänder, mit den purpurnen Blutflecken, wurden ihnen mit Zangen von den Leibern gerissen, zu Haufen geschichtet und angezündet.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 92
Zitationshilfe
„Blutfleck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blutfleck>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blutfettwert
Blutfett
Blutfehde
Blutfaserstoff
Blutfarbstoff
Blutfluss
Blutgefäß
Blutgefäßsystem
Blutgefäßverstopfung
Blutgeld