Blumenkind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Blumenkind(e)s
WorttrennungBlu-men-kind (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Blumenkind · ↗Hippie
Oberbegriffe
Assoziationen
  • 68er · Alt-68er · Alt-Achtundsechziger · Altachtundsechziger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hippie Woodstock geworden verspätet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blumenkind‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schulen werden nach ihm benannt, "Blumenkinder" lassen sich nach seinen Versen trauen.
Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 43
Aus der Nacht findet das ewige Blumenkind am Ende immer noch zum Licht.
Die Welt, 10.02.2005
In den Sechzigern hatten die Blumenkinder begonnen, sich für indische Musik zu erwärmen.
Der Tagesspiegel, 02.04.1998
Diesen Satz, in getragener Geschwindigkeit, äußerte Karin, ein recht hübsches neunzehnjähriges Blumenkind.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 171
Dies gilt auch für Brautjungfern, Blumenkinder und alle anderen näher Beteiligten.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4588
Zitationshilfe
„Blumenkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blumenkind>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumenkenner
Blumenkelch
Blumenkasten
Blumenkalender
Blumenhandlung
Blumenkohl
Blumenkohlohr
Blumenkohlröschen
Blumenkorb
Blumenkorso