Blumenkübel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlu-men-kü-bel (computergeneriert)
WortzerlegungBlumeKübel
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein Blumenkübel aus Porzellan

Thesaurus

Synonymgruppe
Blumenkübel · ↗Blumentopf · ↗Topf
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstellen Balkon Baum Beton Eingang Fußgängerzone Lokal Papierkorb Parkbank Poller Rand Sitzbank Waschbeton aufstellen bepflanzen bepflanzt explodieren rammen umgekippt umstürzen verstecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blumenkübel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erstickt in der gedüngten Erde von alten Blumenkübeln, sie stirbt in der dunklen Enge unserer Straßen.
Die Zeit, 25.04.1997, Nr. 18
In einem Blumenkübel kauert ein Mädchen und übergibt sich, den Kopf zwischen ihren Händen.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2003
Der Hund hob ein Bein und pinkelte in den Blumenkübel.
Bild, 29.06.2001
Ein paar Frauen rauchen Zigarren und spucken ab und an in die Blumenkübel.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 177
Korken, Brotrinden und Knochen fielen auf den Boden neben die Blumenkübel.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 31
Zitationshilfe
„Blumenkübel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blumenkübel>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumenkrone
Blumenkrippe
Blumenkranz
Blumenkorso
Blumenkorb
Blumenladen
Blumenlese
Blumenliebhaber
Blumenmädchen
Blumenmaler