Blumenhandlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBlu-men-hand-lung
WortzerlegungBlumeHandlung1

Thesaurus

Synonymgruppe
Blumengeschäft · Blumenhandlung · ↗Blumenladen · Floristeria · Floristikgeschäft
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kann Ihnen nur sagen, daß man in der Blumenhandlung gelogen hat.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26499
Bald glaubt man sich in einer morbiden Blumenhandlung, bald in einem gespenstischen alten Palazzo.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1997
Große Sträuße läßt man ebenso wie Topfpflanzen durch die Blumenhandlung schicken.
Martin, Hans: Darf ich mir erlauben ...?, Stuttgart: Hädecke 1935, S. 64
Die Verdächtigen hatten in einer Blumenhandlung einen Strauß weiße Nelken gekauft - die spanischen Todesblumen.
Bild, 13.01.2001
Wer in einer österreichischen Blumenhandlung einen Holzständer für den Blumentopf erwerben will, wird in aller Regel an eine Möbelhandlung verwiesen.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1996
Zitationshilfe
„Blumenhandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blumenhandlung>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumenhändler
Blumenhandel
blumenhaft
Blumengruß
Blumengroßmarkt
Blumenkalender
Blumenkasten
Blumenkelch
Blumenkenner
Blumenkind