Blumendraht, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlu-men-draht (computergeneriert)
WortzerlegungBlumeDraht
eWDG, 1967

Bedeutung

leicht knickender Draht, der zum Binden und Stützen von Blumen verwendet wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Blumendraht hat sie einen Verschluss gebastelt, den zwar jeder andere auch aufbekommt, aber wenigstens nicht unbemerkt.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 241
Die vorgesehene Schlagzeile für den zweiten Aufmacher „Starfighter mit Blumendraht geflickt“ ist zu lang.
Die Zeit, 18.11.1966, Nr. 47
Die Kriminaltechniker nehmen Tassen, Kleidungsstücke und einen Blumendraht mit ins Labor.
Die Zeit, 30.04.2008, Nr. 18
Doch der Ohrstecker des Agenten ist aus Blumendraht gebastelt, und das Lederoberteil von Trinity ist in zwei Wochen Handarbeit aus Kunstleder geschneidert worden.
Der Tagesspiegel, 20.05.2003
Die Ereignislosigkeit der porträtierten Umwelt schlägt zurück und begräbt poetische Fundstücke wie "Krustentiere", "Blumendraht" und "Fensterzoo" wieder unter sich.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.2002
Zitationshilfe
„Blumendraht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blumendraht>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumencorso
Blumenbusch
Blumenbukett
Blumenbrett
Blumenbrause
Blumenduft
Blumendünger
Blumenerde
Blumenestrade
Blumenfenster