Blumenbild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBlu-men-bild (computergeneriert)
WortzerlegungBlumeBild

Typische Verbindungen
computergeneriert

Landschaft Porträt Stilleben Wand bunt gemalt malen Öl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blumenbild‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Alter von drei Jahren hat er sein Interesse dafür entdeckt, aus dieser Zeit existieren noch Blumenbilder.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.1996
Fällt das Licht in den frühen Blumenbildern häufig durch ein Fenster seitlich ein, so ist die Lichtquelle in den späteren Aufnahmen nicht mehr zu lokalisieren.
Die Zeit, 05.04.1991, Nr. 15
Wunderschön und farbenfroh sind ihre Blumenbilder, aber auch ihre phantasievollen, abstrakten Farbflächen.
Die Welt, 29.11.2000
Vor allem die amerikanischen Galerien zeigen Blumenbilder und abstraktornamentale Werke.
Der Tagesspiegel, 22.02.2002
Neben Akten schuf er wundervolle Blumenbilder, Stadtlandschaften, Porträts und Stilleben.
Bild, 27.02.1998
Zitationshilfe
„Blumenbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blumenbild>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blumenbewachsen
blumenbestreut
blumenbestanden
blumenbekränzt
Blumenbeet
Blumenbinden
Blumenbinder
Blumenbinderei
Blumenbinderin
Blumenblatt