Blumenaquarell, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBlu-men-aqua-rell
WortzerlegungBlumeAquarell
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
an der Wand hing ein Blumenaquarell

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So klettern die begehrten Blumenaquarelle von Emil Nolde weiter auf der sechsstelligen Preisskala.
Die Welt, 23.11.2000
Dennoch baut sich kein Gegensatz zwischen dem modernen Schmuck in den Vitrinen und den eher klassischen Blumenaquarellen an der Wand auf.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1996
Seine wunderbar leuchtenden Blumenaquarelle, die Blüten meist in intim gestimmter Nahsicht, expressiv angeschnitten, zart bis feurig mit raschem Pinsel hingetuscht, sind von unwiderstehlichem Reiz.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Dann zeigt die Kamera Don Quichotte als Holzfigur, streift kurz ein impressionistisches Blumenaquarell.
Die Zeit, 14.06.1985, Nr. 25
Zitationshilfe
„Blumenaquarell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blumenaquarell>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumen-Service
Blümelein
Blume
Blümchentee
Blümchentapete
Blumenarrangement
Blumenasch
Blumenausstellung
Blumenbeet
blumenbekränzt