Blockwart, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlock-wart
WortzerlegungBlockWart
eWDG, 1967

Bedeutung

nazistisch Vertrauensmann eines Häuserblocks

Thesaurus

Synonymgruppe
Blockwart [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen
  • IM · inoffizieller Mitarbeiter (der Stasi)  ●  geheimer Informator  historisch, Jargon · informeller Mitarbeiter  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nation

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blockwart‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Blockwarte der modernen Kunst sollten einmal über ihre Funktion nachdenken und sich weniger über die Kunst auslassen.
konkret, 1985
Herr Neisse kümmerte sich nämlich nicht nur gelegentlich um unseren Garten, er war auch unser Blockwart.
Die Zeit, 25.07.1969, Nr. 30
Vor allem nach der Übernahme des Reichsluftschutzbundes durch die NSDAP (1944) herrschte die Bezeichnung Blockwart für alle Funktionen vor.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - B. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 6201
Es sind die Worte der Schule, der Weise, der Geschichtsstunde, des Radios, der Wochenschauen, des Blockwarts.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 66
Den Flügel der Sängerin Herzfeld hatte damals der Blockwart selbst genommen.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 98
Zitationshilfe
„Blockwart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blockwart>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blockvorlesung
Blockveranstaltung
Blockunterricht
Blocksystem
Blockstunde
Blockwerk
Blockzug
blöd
Blödauge
blöde