Blindboden, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlind-bo-den (computergeneriert)
WortzerlegungblindBoden1
eWDG, 1967

Bedeutung

Handwerk Boden aus rauen Brettern unter dem eigentlichen Fußbodenbelag

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer rutscht denn gerne auf den Knien und legt einen zünftigen Blindboden?
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 2
Er wird auf Blindboden aufgestrichen und kann auch gefärbt oder in Plattenform hergestellt werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 81
Zitationshilfe
„Blindboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blindboden>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blindbewerbung
Blindband
blind geboren
Blind Date
blind
Blinddarm
Blinddarmentzündung
Blinddate
Blinddruck
Blinde