Blechdeckel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlech-de-ckel (computergeneriert)
WortzerlegungBlechDeckel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ellen holte zwei Blechdeckel aus dem Schrank und schlug sie zornig gegeneinander.
Aichinger, Ilse: Die größere Hoffnung, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1966 [1948], S. 81
Das ändert sich, wenn der zweigeteilte Blechdeckel im Kofferraum verschwunden ist.
Bild, 20.03.2001
Hier ist ein Blechdeckel nötig, weil sich ein Kunststoffverschluss durch die Hitze verformen würde.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.2004
Der gute alte Blechdeckel mit Handkurbel scheint dabei gegenüber anderen Varianten zunehmend in den Hintergrund zu treten.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1995
Der Stopfer entfernt den Trichter, schließt die Schrauben der eigentlichen Trommel, den Blechdeckel der Umhüllung, dreht die Motoreinschaltung, die Trommel dreht sich.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 59
Zitationshilfe
„Blechdeckel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blechdeckel>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blechdach
Blechchaos
Blechbüchse
Blechblasinstrument
Blechbläser
Blechdicke
Blechding
Blechdose
Blecheimer
Blecheinsatz