Blasenstein

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBla-sen-stein (computergeneriert)
WortzerlegungBlase1Stein
eWDG, 1967

Bedeutung

aus Harnsalzen gebildeter Stein in der Harnblase

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So beschreibt er detailliert einen chirurgischen Eingriff zur Entfernung von Blasensteinen.
Die Welt, 06.03.2000
Die Blasensteine, die der Operateur hier unschädlich machte, glichen in dieser Vergrößerung einer Körallenbank in einem Tiefseefilm.
Die Zeit, 27.02.1958, Nr. 09
Er hilft gegen Nieren- und Blasensteine; frisch gepreßter Spargelsaft ist außerdem ein altes Hausmittel gegen Husten.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1996
Andere Varianten (Blasensteine) finden sich eher bei Männern als bei Frauen oder sind ohnehin nur bei einem Geschlecht vorhanden, etwa Prostata- oder Milchgangsteine.
Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05
Es folgen im Körper selbst gebildete Fremdkörper wie Gallen-, Nieren- und Blasensteine.
Der Tagesspiegel, 11.11.1999
Zitationshilfe
„Blasenstein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Blasenstein>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blasenspülung
Blasensprung
Blasensprengung
Blasenspiegelung
Blasenspiegel
Blasentang
Blasentee
Blasenwurm
Blaser
Bläserchor