Bittprozession, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBitt-pro-zes-si-on (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion feierliche Prozession unter Bittgesängen und Bittgebeten

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Bittgang · Bittprozession · ↗Flurprozession · Öschprozession
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einer nächtlichen Bittprozession vor Palmsonntag rast ein Betrunkener in die Menge.
Der Tagesspiegel, 24.05.2003
Schmeicheleien hört der gelernte Sonnenkönig vom Zürichsee immer gern, aber diesmal hat er recht brüsk auf die, wie er meinte, "Bittprozessionen" reagiert.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2000
Die Karmeliterin Theresa organisierte eine Bittprozession gegen die Flohplage in ihrem Kloster!
Andres, Stefan Paul: Wir sind Utopia, München: Piper 1951 [1943], S. 63
Im April 799 bemächtigten sich bei einer Bittprozession Verwandte und Begünstigte Hadrians seiner und setzten ihn fest.
Die Welt, 24.07.1999
Friedhelm betrachtet die nächtlichen Bittprozessionen als Ruhestörung, endlose Litaneien von der „Trösterin der Betrübten“ kontert er manchmal mit 360 Watt astreinem Pogosound.
Die Zeit, 03.05.1991, Nr. 19
Zitationshilfe
„Bittprozession“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bittprozession>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bittopfer
bittlich
Bittgottesdienst
Bittgesuch
Bittgesang
Bittre
Bittruf
Bittschreiben
Bittschrift
Bittsteller