Bissigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBis-sig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungbissig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Aggressivität · Bissigkeit · ↗Sarkasmus · ↗Schärfe
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schärfe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bissigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Medien, in den vergangenen Monaten weitgehend kritiklos gegenüber durchaus kritikwürdigen Vorgängen im Lande, entdeckten ihre einstige Bissigkeit wieder.
Die Welt, 30.08.2000
Allerdings kann er auf die Bissigkeit seines fünf Jahre älteren Bruders Otto verzichten.
o. A.: Konrad Schily. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Mal sehen, was diesmal abgesäbelt wird, Grund zur Bissigkeit hätten die zwei allemal.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1995
Die Bissigkeit ohne falsche Zähne ist das Geschäft der versalzenen Suppe?
konkret, 1984
Henrik Rödl zeigt als Trainer die selbe Bissigkeit und Zielstrebigkeit wie als Spieler.
Bild, 22.10.2005
Zitationshilfe
„Bissigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bissigkeit>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bissig
Bissgurn
bissfest
Bissen
bissel
Bißstelle
Bisswunde
bistabil
Bister
Bistouri