Bildungswert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBil-dungs-wert
WortzerlegungBildungWert
eWDG, 1967

Bedeutung

Wert für die Bildung
Beispiel:
die Zoologischen Gärten haben einen großen Bildungswert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fach traditionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungswert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der kommunikativen Funktion der Lektüre war auch ihr Bildungswert in Frage gestellt.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3252
Daß gerade Sie sich auch einmal die Hände schmutzig machen, hält man für einen Bildungswert an sich.
Die Zeit, 26.07.1985, Nr. 31
Den räumlichen Bildungswert, den dieses Tonnengewölbe für die Hallenkirche hat, wird man bei einem Vergleich leicht erkennen.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 67
Diesen Anforderungen kann das auf traditionellen Bildungswerten beruhende und veraltet organisierte Erziehungssystem nur noch bedingt nachkommen.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Vor allem schaffte Reynolds es, durch Zitieren klassischer Vorbilder und Alter Meister seinen Bildern Bildungswert und Status zu verleihen.
Die Welt, 17.06.2005
Zitationshilfe
„Bildungswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildungswert>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungswerk
Bildungsweg
Bildungswärme
Bildungsvorlauf
Bildungsverwaltung
Bildungswesen
bildungswichtig
Bildungszentrum
Bildungsziel
Bildunterschrift