Bildungserlebnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bildungserlebnisses · Nominativ Plural: Bildungserlebnisse
Aussprache
WorttrennungBil-dungs-er-leb-nis
eWDG, 1967

Bedeutung

bildendes Erlebnis
Beispiel:
das entscheidende Bildungserlebnis wurde für ihn Italien

Typische Verbindungen
computergeneriert

bürgerlich entscheidend prägend verdanken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungserlebnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gab es für Sie so etwas wie ein holländisches Bildungserlebnis?
Die Welt, 05.11.2005
Diese Theologie ist allenfalls noch Bildungserlebnis weniger, sie bewirkt heute nichts mehr.
Die Zeit, 29.10.1971, Nr. 44
Geschichte als Wissenschaft galt in dieser besonderen Situation mit einem gewissen Recht als eine Art "Bildungserlebnis".
Heuß, Alfred: Verlust der Geschichte, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1959, S. 49
Urerlebnis und Bildungserlebnis sind bei ihm nicht zu trennen; vielleicht war Lesen sein größtes Erlebnis und Übersetzen seine größte Lust.
Stöcklein, P.: Rückert. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 21727
Es zeigt sich einmal, daß das römische Kunsterlebnis ein Bildungserlebnis ist, nicht wie beim Griechen ein Urerlebnis.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1947, Nr. 22/23/24, Bd. 21/23
Zitationshilfe
„Bildungserlebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildungserlebnis>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungserfolg
Bildungselite
Bildungselement
Bildungseinrichtung
bildungseifrig
Bildungsexpansion
Bildungsexperte
Bildungsfabrik
bildungsfähig
Bildungsfähigkeit