Bildungsaufgabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bildungsaufgabe
WorttrennungBil-dungs-auf-ga-be

Typische Verbindungen
computergeneriert

Finanzierung wahrnehmen zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildungsaufgabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Länder wollen mehr Geld vom Bund, unter anderem für Bildungsaufgaben.
Die Zeit, 24.10.2013 (online)
In den jesuitischen Schulen hatte die Musik keine zentrale Bildungsaufgabe mehr.
Lewalter, Wilhelm: Fulda. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 26221
Die Bildungsaufgabe der Schulen können und wollen sie freilich nicht übernehmen.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.2003
Bildungsaufgaben und die Erforschung der heimischen Flora stehen hier im Mittelpunkt.
Urania, 1970, Nr. 2
Theologische und pädagogische Neubesinnung führte endlich zu einer neuen Erfassung der Bildungsaufgaben in den Kirchen; es kam zu einer Anzahl von Neugründungen.
Reichel, W.: Erziehungsanstalten. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 2309
Zitationshilfe
„Bildungsaufgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildungsaufgabe>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildungsarmut
bildungsarm
Bildungsarbeit
Bildungsanstrengung
Bildungsanstalt
Bildungsauftrag
Bildungsausgabe
Bildungsausschuß
Bildungsbedürfnis
bildungsbeflissen