Bildstörung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBild-stö-rung (computergeneriert)
WortzerlegungBildStörung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Störung des Fernsehbildes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Malerei wollte er nicht aufgeben, also musste er sie neu erfinden, als Bildstörung.
Der Tagesspiegel, 12.02.2001
Der Treiber für die hohe Auflösung erzeugt derartige Bildstörungen, daß man mit ihm nicht arbeiten kann.
C't, 1992, Nr. 11
Er war nicht der Künstler des Bildes, sondern der Bildstörung.
Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16
Für Sekunden war alles, was ich sah, aus seinen Konturen gerutscht wie eine Bildstörung und dann mit einem Ruck wieder in seine Formen zurückgekehrt.
Die Welt, 26.08.2005
Bei der Verbraucherzentrale häufen sich Beschwerden über Bildstörungen und Funklöcher.
Bild, 05.03.2003
Zitationshilfe
„Bildstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildstörung>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildstock
Bildstelle
Bildsprache
Bildspeicherung
Bildsignal
Bildstrecke
Bildstreifen
Bildsymbol
bildsynchron
Bildtafel