Bildschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBild-schrift (computergeneriert)
WortzerlegungBildSchrift

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die babylonische »Kunst« der A. bestand im Lesen der Bildschrift der Sterne, ihrer Benennung und ihrer Anwendung auf das irdische Geschehen.
Strunz, F. u. Edsman, C.-M.: Astrologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24666
Es handelt sich um eine ornamentale Bildschrift aus kleinen ineinandergreifenden Teilen, ein puzzleartiges Netz, das alles überzieht und alle Besonderheiten des dargestellten Gegenstandes einebnet.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1999
In den zwanziger Jahren dann findet sie ihre ganz unverwechselbare realistische Bildschrift.
Die Zeit, 30.04.1982, Nr. 18
Zitationshilfe
„Bildschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildschrift>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bildschön
Bildschnitzerei
Bildschnitzer
Bildschmuck
Bildschirmzeitung
Bildseite
Bildsequenz
Bildserie
Bildsignal
Bildspeicherung