Bildreportage

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBild-re-por-ta-ge
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Illustrierte brachte eine Bildreportage über die Porzellanherstellung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die lustvolle Bildreportage über Katastrophen kam nicht erst mit dem Fernsehen auf.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.2004
Ihre Bildreportage über die nordenglischen Notstandsgebiete in der ersten Nummer von „Life“ machte sie weltberühmt.
Die Zeit, 10.06.1977, Nr. 24
Die Gewalt eines überraschenden Angriffs entzieht sich der Bildreportage leichter als dessen angekündigte Verteidigung.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.1999
Denn die Bildreportage (Seite 82 bis 91) ist das Schmuckstück dieses Heftes.
o. A.: Chemie, Leben '21 und der Besuch der alten Dame. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Die Originalfotos zu den Bildreportagen zu finden, ist sehr schwer und auch wieder reiner Zufall.
Die Welt, 29.03.1999
Zitationshilfe
„Bildreportage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildreportage>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildreihe
bildreich
Bildregie
Bildredaktion
Bildredakteur
Bildreporter
Bildröhre
Bildroman
bildsam
Bildsamkeit