Bildkalender, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBild-ka-len-der
WortzerlegungBildKalender
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein bunter Bildkalender schmückt die Wand

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Papier wurde streng kontingentiert, Bildkalender zu drucken war gar verboten.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1994
Hinter dem Tresen hängt ein großer Bildkalender mit braungebrannten, nacktbusigen Schönleiten.
Die Zeit, 08.03.1985, Nr. 11
Ihren guten Namen verdankt die Abtei auch Produkten wie dem Münsterschwarzacher Bildkalender mit einer Auflage von 120 000 Exemplaren.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2004
Zitationshilfe
„Bildkalender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildkalender>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildjournalist
Bildinhalt
Bildinformation
Bildidee
bildhübsch
Bildkarte
Bildkomposition
Bildkonserve
Bildkraft
bildkräftig