Bildfunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBild-funk
WortzerlegungBildFunk1
eWDG, 1967

Bedeutung

Bildtelegrafie über den Funk

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In unserem Elektronenzeitalter hat sich dieses Tempo durch Entwicklung von Radiotechnik und Bildfunk nochmals erhöht.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 9
Sie sprechen über Bildfunk mit ihren Angehörigen, verfolgen das Satellitenprogramm eines amerikanischen Fernsehsenders und spielen gelegentlich mit dem Computer Schach.
Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38
Besondere Klagen gelten schließlich immer wieder der Stellung des Verteidigers im Strafprozeß in seinem Verhältnis zu Presse, zu Rundfunk und Bildfunk.
Die Zeit, 12.06.1959, Nr. 24
Zitationshilfe
„Bildfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildfunk>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildführung
Bildfrequenz
Bildformat
Bildform
Bildfolge
Bildgalerie
Bildgattung
bildgebend
Bildgebung
Bildgebungsverfahren