Bilddokument, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBild-do-ku-ment (computergeneriert)
WortzerlegungBildDokument
eWDG, 1967

Bedeutung

Abbildung von historischem, dokumentarischem Wert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fülle Selbstzeugnis Text historisch unveröffentlicht zahlreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bilddokument‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Bild wie das andere ist, alle Bilder sind historische Bilddokumente.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2001
Während die Bilddokumente des Terrors durch die Medien gingen, schwiegen die westlichen Regierungen.
konkret, 1987
Sicher ist nur, daß dieses Bilddokument einem künftigen Historiker eine Hilfe sein wird.
Die Zeit, 20.10.1972, Nr. 42
Mit beachtlichen Statistiken in den Ausmaßen umrissen, in grauenvollen Bilddokumenten belegt.
konkret, 1980
Man kann die wichtigsten Reden der damaligen Akteure noch einmal hören, Kurzbiografien und Sachbegriffe nachschlagen sowie zahlreiche Bilddokumente auf den eigenen Computer herunterladen.
Die Welt, 02.10.2000
Zitationshilfe
„Bilddokument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bilddokument>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilddienst
Bilddatum
Bilddaten
Bilddatei
Bildchronik
Bilddruck
Bildebene
Bildelement
Bildempfänger
bilden