Bildbeschreibung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBild-be-schrei-bung (computergeneriert)
WortzerlegungBildBeschreibung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Beschreibung (besonders in Form eines Schulaufsatzes) von etw., was auf einem Bild zu sehen ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausführlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bildbeschreibung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese "Bildbeschreibung" selber ist, streng genommen, unbeschreiblich - es sei denn, man schriebe sie einfach ab.
Der Tagesspiegel, 22.04.2001
Andere wiederum lassen für die Kinder nur eine kurze Bildbeschreibung zu.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 149
Rothmanns Erzählen geht zwar von Bildbeschreibungen aus, aber er lädt sie nicht rhetorisch auf, schmückt sie nicht aus.
Die Zeit, 16.09.2004, Nr. 39
Die Sprache der Bilder ist in allen Ländern gleich, die Bildunterschriften werden ausgetauscht, oder die Bücher erscheinen mit dreisprachigen Bildbeschreibungen.
Die Welt, 19.05.1999
Für mich ist der Unterschied zwischen Tasten und Tippen ebenso groß wie zwischen dem Zeichnen eines Bildes und der Bildbeschreibung via Tastatur.
C't, 1996, Nr. 5
Zitationshilfe
„Bildbeschreibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bildbeschreibung>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bildberichterstatter
Bildbericht
Bildbereich
Bildbeilage
Bildbeigabe
Bildbetrachtung
Bildbiografie
Bildbiographie
Bildbreite
Bildbruch