Bilanzsumme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bilanzsumme · Nominativ Plural: Bilanzsummen
Aussprache
WorttrennungBi-lanz-sum-me (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft, Kaufmannssprache Summe der Aktiva bzw. Passiva einer Bilanz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bank Billion Eigenkapital Eigenkapitalanteil Eigenkapitalquote Eigenmittel Genossenschaftsbank Geschäftsvolumen Kreditgenossenschaft Kreditinstitut Kreditvolumen Kreissparkasse Landesbank Milliarde Raiffeisenbank Sparkasse Volksbank addiert ausweisen ausweiten belaufen betragen durchschnittlich erhöhen gestiegen konsolidiert kumuliert steigen wachsen zusammengefaßt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bilanzsumme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Fusion der beiden Häuser würde gemessen an der Bilanzsumme die größte Bank des Landes entstehen.
Die Zeit, 29.08.2011 (online)
Ganz gleich, mit welchem der zwei potenziellen Partner die UFJ zusammengehen wird, es entstünde - gemessen an der Bilanzsumme - die größte Bank der Welt.
Die Welt, 10.08.2004
Die Bilanzsumme stieg im vergangenen Jahr von 288 Millionen auf 328 Millionen Mark.
Der Tagesspiegel, 29.03.2000
Und sie wuchs: 1929 erreichte die Bilanzsumme bereits 88 Millionen.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.1996
Die Bilanzsumme selbst ist kein Wert an sich und sagt als solche nichts über die Ertragskraft eines Unternehmens aus.
o. A. [H. M.]: Bilanzsumme. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Zitationshilfe
„Bilanzsumme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bilanzsumme>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilanzstruktur
Bilanzstichtag
bilanzsicher
Bilanzrecht
Bilanzprüfung
Bilanzverlust
Bilanzvorlage
Bilanzzahl
bilateral
Bilateralismus