Bieter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBie-ter (computergeneriert)
Wortzerlegungbieten-er
Wortbildung mit ›Bieter‹ als Letztglied: ↗Telefonbieter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der bei einer Versteigerung o. Ä. für oder auf etw. bietet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auktion Gleichbehandlung Konsortium Offerte Rechtsschutz Saal Telefon UMTS-Lizenz Vergabeverfahren Versteigerung Wettstreit Zielgesellschaft anonym ausländisch aussichtsreich auswählen bevorzugt bewilligen ersteigern konkurrierend potentiell potenziell siegreich telefonisch unbekannt ungenannt unterlegen verblieben zuschlagen übergangen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bieter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bieter puschten sich immer höher, weil die Dose als "kaiserliche Ware" erkannt wurde.
Bild, 11.06.2003
Zu dem Ergebnis trugen auch viele asiatische Bieter im Saal bei.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2002
Da halte ich die Schätzung von fünf Bietern für durchaus gerechtfertigt.
Die Welt, 12.08.2000
Möglichst rasch will man dann zu einer Entscheidung über den bevorzugten Bieter kommen.
Der Tagesspiegel, 14.09.1998
Bei neuerer Graphik drängen die Bieter weiter lebhaft auf Farbe.
Die Zeit, 07.12.1950, Nr. 49
Zitationshilfe
„Bieter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bieter>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bietende
bietend
bieten
Biestmilch
Biestigkeit
Bietergemeinschaft
Bieterkonsortium
Bieterverfahren
Bietgefecht
bifilar