Bienenbrut

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBie-nen-brut (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Erreger befällt die ausgewachsenen Insekten, parasitiert aber auch die Bienenbrut.
Die Welt, 12.01.2000
Schon die Protonymphen machen von ihren gut entwickelten stechend-saugenden Mundwerkzeugen Gebrauch und bearbeiten damit Streckmaden und Puppen der Bienenbrut.
Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24
Zitationshilfe
„Bienenbrut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bienenbrut>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bienenbrot
Bienenbeute
Bienenbestäubung
bienenartig
Bienenart
Bienenfleiß
bienenfleißig
Bienenfresser
Bienengarten
Bienengesumm