Bibelgesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBi-bel-ge-sell-schaft
WortzerlegungBibelGesellschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

evangelische Vereinigung zur Herstellung und Verbreitung von Bibeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bibelwerk Gründung ausländisch britisch evangelisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bibelgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Deutsche Bibelgesellschaft ist eine kirchliche Stiftung unter Beteiligung der Evangelischen Kirche.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.2001
Das liegt schon von Haus aus niemandem mehr am Herzen als der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart.
Die Zeit, 22.04.1988, Nr. 17
Mit Hilfe der Bibelgesellschaften und des Amts der Bibelfrauen sowie durch andere evangelistische Gruppen wird dafür gearbeitet.
Lehmann, A.: Bibel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3880
Zu den Gesellschaftern des Senders gehören unter anderen der Bonner Verleger Norman Rentrop und die Deutsche Bibelgesellschaft.
Die Welt, 29.09.2005
Der fromme Kaiser Alexander I., der die Bibelgesellschaften so gefördert hat, galt als der »Engel Gottes« und der Wegbereiter Christi.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 1051
Zitationshilfe
„Bibelgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bibelgesellschaft>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bibelfreizeit
Bibelforscher
bibelfest
Bibelexegese
Bibeleskäse
Bibelglaube
Bibelglauben
bibelgläubig
Bibelgläubigkeit
Bibelkonkordanz