Bewuchs, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bewuchses · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBe-wuchs (computergeneriert)
Grundformbewachsen
Wortbildung mit ›Bewuchs‹ als Letztglied: ↗Baumbewuchs · ↗Bodenbewuchs · ↗Grasbewuchs
eWDG, 1967

Bedeutung

Gesamtheit der Pflanzen, mit denen etw. bewachsen ist
Beispiele:
der dichte, üppige Bewuchs des Urwaldbodens
oberhalb der Vegetationsgrenze hatten die Berge nur noch spärlichen Bewuchs
der Bewuchs auf Dünen, Deichen, Böschungen verhindert das Verwehen des Sandes, das Abrutschen des Erdreiches
das Wrack war von einem grünlichen Bewuchs überzogen
viele im Wasser aufgefundene Holzreste tragen einen Bewuchs von Meeresorganismen [Natur u. Heimat1955]

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Flora · Pflanzenbewuchs · ↗Pflanzenreich · ↗Pflanzenwelt · ↗Pflanzenwuchs · ↗Vegetation  ●  (das) Grün(e)  ugs. · ...flor  fachspr., Jargon · Bewuchs  fachspr. · ↗Botanik  ugs., scherzhaft, fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bestand an Pflanzen · ↗Pflanzendecke  ●  Bewuchs (mit)  Hauptform · ↗Vegetationsdecke  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alge Baum Gebüsch Landschaft Moos Muschel Rumpf Schiff Ufervegetation befreien dicht entfernen grün karg natürlich schützen spärlich verhindern wild üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewuchs‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hat die Straße aber schon ihren Namen gewechselt und den urbanen Bewuchs verloren.
Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29
Umgeben ist das sanierte Haus von einem rund 865 qm großen Gartengrundstück mit üppigem Bewuchs.
Die Welt, 21.06.2002
Noch nicht einmal der einschmeichelnde Bewuchs der Fassaden vermag zu trösten.
Der Tagesspiegel, 26.10.2001
Eine Kaskade von Ziegelbrocken sollte man von Bewuchs frei halten.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 213
Nach der für diese Gegend geltenden Bebauungsordnung durften die Grundstücksgrenzen nur mit einem anderthalb Meter hohen Bewuchs bepflanzt werden.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 27
Zitationshilfe
„Bewuchs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bewuchs>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewucherung
bewuchern
Bewölkungszunahme
Bewölkungsverdichtung
Bewölkungsrückgang
Bewunderer
bewundern
bewundernswert
bewundernswerterweise
bewundernswürdig