Beweiswert

WorttrennungBe-weis-wert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wert als Beweismittel; Beweiskraft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussage Dokument Urkunde erschüttern gering materiell zukommen zumessen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beweiswert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von derlei Erlebnissen zu berichten, ist zwar unterhaltend, aber ihr Beweiswert ist gering.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2004
Allein dieses Engagements wegen ist auch der Beweiswert der Wahl geschmälert.
Die Zeit, 16.06.1972, Nr. 24
Ich bin selbstverständlich bereit, eine solche eidesstattliche Versicherung noch nachzureichen, wenn eine solche Versicherung höheren Beweiswert haben soll.
o. A.: Einhundertdreizehnter Tag. Mittwoch, 24. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18948
Mit dem Beweiswert dieser Urkunden habe ich mich bereits beschäftigt.
o. A.: Einhundertsechsundachtzigster Tag. Donnerstag, 25. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18257
Nach Form und Inhalt scheinen sie mir der Propaganda zu dienen, und ich halte schon aus diesem Grunde ihren Beweiswert für gering.
o. A.: Einhundertachtundsiebzigster Tag. Montag, 15. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13658
Zitationshilfe
„Beweiswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beweiswert>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beweisvernichtung
Beweisverfahren
Beweisunterdrückung
Beweistermin
Beweisstück
Beweiswürdigung
bewenden
Bewerb
bewerben
Bewerber