Beweissicherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beweissicherung · Nominativ Plural: Beweissicherungen
Aussprache
WorttrennungBe-weis-si-che-rung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abhören Brechmittel Straftat Wohnraum Zweck akustisch beschlagnahmen dienen elektronisch erleichtern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beweissicherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Beweissicherung ist eine Vorbereitung auf den Prozess, bis zu dessen Beginn noch viele Monate vergehen dürften.
Die Zeit, 03.03.2012 (online)
Permanent beobachtet werden die Bilder nicht, sie dienen der Beweissicherung.
Die Welt, 27.07.2005
Die gerichtliche Beweissicherung werde allerdings mindestens ein halbes Jahr dauern, möglicherweise auch länger.
Der Tagesspiegel, 17.05.2000
Der Abtreibung verdächtige Frauen sollen bei der Rückreise aus Holland von Grenzschutzbeamten in ein Krankenhaus gebracht und dort zur Beweissicherung gynäkologisch untersucht worden sein.
o. A. [pra]: Zwangsuntersuchung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Die Beweissicherung dient der Sicherstellung eines Beweismittels, und zwar der Einnahme des Augenscheins oder der Vernehmung von Zeugen und Sachverständigen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 332
Zitationshilfe
„Beweissicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beweissicherung>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beweispflichtig
Beweispflicht
Beweisnot
Beweismittel
Beweismaterial
Beweisstelle
Beweisstrategie
Beweisstück
Beweistermin
Beweisunterdrückung