Beweisgrund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-weis-grund
WortzerlegungBeweisGrund
eWDG, 1967

Bedeutung

Grund, auf den sich ein Beweis stützt
Beispiel:
einen stichhaltigen, überzeugenden Beweisgrund für die Richtigkeit seiner Ansichten, Auffassungen angeben, anführen können

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
Argument · ↗Begründung · ↗Beleg · Beweis · Beweisgrund · ↗Grund · ↗Prämisse
Unterbegriffe
  • Widerspruchsbeweis · indirekter Beweis
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Demonstration

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beweisgrund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser bedarf zwar keiner besonderen Form, sollte aber aus Beweisgründen unbedingt schriftlich abgeschlossen werden.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.1999
Aus Beweisgründen ist es empfehlenswert, sich die Erklärung der Elternzeit schriftlich vom Arbeitgeber bestätigen zu lassen.
Die Welt, 23.05.2005
Die Offenbarung kann der Beweisgrund nicht sein, weil sie sich selbst auf die Autorität Gottes stützt, die erst zu beweisen ist.
Schott, E.: Traditionalismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 32986
Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes enthält vor allem eine Auseinandersetzung zwischen Naturwissenschaft und Theologie.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 2981
Sie sollte aus Beweisgründen als Einschreiben mit Rückschein an den Rechtsanwalt geschickt werden.
C't, 1990, Nr. 3
Zitationshilfe
„Beweisgrund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beweisgrund>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beweisgegenstand
Beweisgang
Beweisführung
Beweisfälschung
Beweiserleichterung
Beweiskette
Beweiskraft
beweiskräftig
Beweislage
Beweislast