Bewässerungskanal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBe-wäs-se-rungs-ka-nal
WortzerlegungBewässerungKanal
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein ganzes Netz von Bewässerungskanälen wurde geschaffen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Netz Staudamm anlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bewässerungskanal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aus dem Bewässerungskanal in die Stadt geleitete Wasser kommt dem frischen Naß eines Gebirgsbaches gleich.
o. A.: Wie Gott in Assyrien. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Die besten Wege führen entlang der Levadas, einem riesigen Netz von alten Bewässerungskanälen.
Bild, 04.02.2005
Ein Teil des Tunnels war bereits vorhanden - ein alter Bewässerungskanal.
Bild, 24.06.1998
Auch die Männer waren beteiligt; sie probierten nahrhaftere Sorten und legten gemeinsam Bewässerungskanäle an.
Die Zeit, 04.12.1992, Nr. 50
Fast eine Stunde lang führt uns der Weg durch verwüstete Dörfer, an unbestellten Feldern und ausgetrockneten Bewässerungskanälen vorbei.
Die Zeit, 01.08.1986, Nr. 32
Zitationshilfe
„Bewässerungskanal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bewässerungskanal>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewässerungsgraben
Bewässerungsanlage
Bewässerung
bewässern
Bewandtnis
Bewässerungssystem
Bewässerungstechnik
Bewässrung
bewegen
Beweger