Beutekunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBeu-te-kunst
WortzerlegungBeute1Kunst
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp Kunst, die im Krieg erbeutet wurde

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besitz Bestand Eigentum Entschädigung Eremitage Hörsaal Museum Nazi Petersburg Restitution Rußland Rückführung Rückgabe Sowjetunion Staatseigentum Streit Verfassungsgericht Verhandlung Verstaatlichung Weltkrieg ausstellen genannt lagern lagernd langen russisch sogenannt umstritten verschleppen zurückgeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beutekunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Jahren lagert im Keller der Uni Heidelberg Beutekunst der besonderen Art, die sogenannte Prinzhorn-Sammlung.
konkret, 1999
Zwar gibt es ein Abkommen über die Rückführung von "Beutekunst".
Bild, 29.09.2003
So aber verhält es sich mit dem Gros der Beutekunst.
Die Welt, 17.07.2000
Die Geschichte des Bildes sei dunkel, "möglicherweise" handele es sich um deutsche Beutekunst.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.2000
Erinnert sei nur an deren geradezu peinliche Diskussion um die "Beutekunst".
Der Tagesspiegel, 09.01.1998
Zitationshilfe
„Beutekunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beutekunst>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beutegut
Beutegreifer
beutegierig
Beutegier
Beuteflug
Beutel
Beutelmeise
beuteln
Beutelnetz
Beutelratte