Beugestrafe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBeu-ge-stra-fe
WortzerlegungbeugenStrafe
eWDG, 1967

Bedeutung

Jura Strafe, um durch Beugen des Willens eine bestimmte Handlung zu erzwingen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Katholiken, die dies "hartnäckig zurückweisen", ziehen sich die "Beugestrafe der Häresie" zu.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.1998
Zitationshilfe
„Beugestrafe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beugestrafe>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beuger
beugen
Beugemuskel
Beugel
Beugehaft
Beugestütz
beugsam
Beugsamkeit
Beugung
Beugungs-s