Bettelkind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBet-tel-kind (computergeneriert)
WortzerlegungbettelnKind

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Mädchen kommen vorbei, sechs oder acht Jahre alt, Bettelkinder.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1995
Für Bettelkinder, die auf Trickdiebstahl abgerichtet waren, haben wir ein geschlossenes Heim eingerichtet.
Bild, 16.08.1997
So hat das Land Bremen mit einer drastischen Maßnahme auf das Problem rumänischer Bettelkinder reagiert.
Die Welt, 23.10.2002
Parises Kinder haben nichts von der unverletzbaren Reinheit der Bettelkinder von Dickens.
Die Zeit, 06.10.1955, Nr. 40
Es sind die Chansons aus dem dunklen Paris der Peripherie, Schicksal der Dirnen, Zuhälter, Apachen, Bettelkinder.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1930
Zitationshilfe
„Bettelkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bettelkind>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betteljude
bettelhaft
Bettelgewerbe
Bettelgeld
Bettelfrau
Bettelmann
Bettelmantel
Bettelmönch
Bettelmusikant
betteln