Betteljude, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBet-tel-ju-de (computergeneriert)
WortzerlegungbettelnJude

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Friedrich II. ließ Tausende von „Betteljuden“ aus den einverleibten polnischen Gebieten rücksichtslos ausweisen, und die jüdische Selbstverwaltung beschränkte sich auf rein religiöse Belange.
Die Zeit, 03.03.1989, Nr. 10
Mal als „junger Gelehrter“ großzügig aufgenommen, mal sich als Betteljude durch die Lande schlagend, erfuhr Maimon die traurige soziale Realität der jüdischen Zweiklassengesellschaft.
Die Zeit, 18.02.1985, Nr. 07
Zitationshilfe
„Betteljude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Betteljude>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bettelhaft
Bettelgewerbe
Bettelgeld
Bettelfrau
Bettelei
Bettelkind
Bettelmann
Bettelmantel
Bettelmönch
Bettelmusikant