Bettelei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bettelei · Nominativ Plural: Betteleien
Aussprache
WorttrennungBet-te-lei
Grundformbetteln
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend (fortwährendes) Betteln, Gebettel
Beispiele:
hör auf mit deiner Bettelei!
verschone uns mit deiner Bettelei!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

betteln · Bettel · Bettelei · Bettler · bettelarm
betteln Vb. ‘um Almosen bitten, flehen’, ahd. betalōn ‘inständig bitten, flehen, betteln’ (9. Jh.), mhd. betelen ist eine Iterativbildung zu der unter ↗beten und ↗bitten (s. d.) behandelten Wortgruppe, ursprünglich ‘wiederholt bitten’, gewöhnlich um Almosen. Bettel m. ‘minderwertiges Zeug, Kram’. Die Rückbildung aus dem oben genannten Verb spätmhd. betel bezeichnet zunächst ‘das Betteln’, wird dann im Frühnhd. auf die erbettelten Sachen übertragen und steht seit dem 17. Jh. für ‘geringfügiges Zeug’. Bettelei f. (Ende 14. Jh.). Bettler m. ‘wer betteln geht’, ahd. betalāri (9. Jh.), mhd. betelære, beteler. bettelarm Adj. ‘sehr arm’ (1. Hälfte 16. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armut Bekämpfung Diebstahl Prostitution Vandalismus Verwahrlosung aggressiv kollektiv lästig organisiert vorgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bettelei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin war auch nach strengeren Gesetzen gegen Bettelei gefragt worden.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1996
Ich erinnere mich gut an Sätze über aggressive Bettelei auf Einkaufsboulevards aus gewähltem Munde.
Der Tagesspiegel, 05.12.2000
Nur bei gewerbsmäßiger Bettelei kann die Polizei handeln und das Geld beschlagnahmen.
Bild, 24.12.2003
Sie irrten hilflos durch die Stadt und versuchten, mit Bettelei oder Fensterputzjobs an Geld zu kommen.
Die Welt, 19.11.2003
Die Prediger der prinzipiellen Verarmung, der Bettelei, berufen sich zu Unrecht auf Jesus; dennoch bleibt dieses Mißverständnis des Franziskus ein historisches Ereignis.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 18647
Zitationshilfe
„Bettelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bettelei>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bettelbube
Bettelbruder
Bettelbrot
Bettelbrief
bettelarm
Bettelfrau
Bettelgeld
Bettelgewerbe
bettelhaft
Betteljude