Betriebszugehörigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betriebszugehörigkeit · Nominativ Plural: Betriebszugehörigkeiten
Aussprache
WorttrennungBe-triebs-zu-ge-hö-rig-keit
WortzerlegungBetriebZugehörigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

15-jährig Alter Arbeitnehmer Berufserfahrung Dauer Familienstand Kriterium Lebensalter Länge Mindestalter Monatsgehalt Ruhestand Schwerbehinderung Sozialauswahl Unterhaltspflicht Unterhaltsverpflichtung Vollendung anrechnen dreijährig dreißigjährig einjährig fünfjährig fünfzehnjährig langjährig sechsmonatig staffeln zehnjährig zwanzigjährig zweijährig zwölfjährig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betriebszugehörigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese liege nach 20 bis 25 Jahren Betriebszugehörigkeit bei durchschnittlich 450 Euro.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2004
Ihre ebenfalls schon geraume Betriebszugehörigkeit ließ auf einen Hang zur Treue schließen.
Der Tagesspiegel, 06.04.2003
In 18 Jahren Betriebszugehörigkeit war ich gerade mal DREI Tage krank geschrieben!
Bild, 10.10.1998
Bisher lag er, je nach Alter und Dauer der Betriebszugehörigkeit, zwischen 7000 und 11000 Euro.
Die Zeit, 24.11.2005, Nr. 48
Der Urlaub erhöht sich stufenweise und soll nach 10jähriger Betriebszugehörigkeit 12 Werktage erreichen.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 2355
Zitationshilfe
„Betriebszugehörigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Betriebszugehörigkeit>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebszelle
Betriebszeitung
Betriebszeit
Betriebszählung
Betriebswissenschaft
Betriebszustand
Betriebszweig
betrillern
betrinken
betroffen