Betreuungseinrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Betreuungseinrichtung · Nominativ Plural: Betreuungseinrichtungen
WorttrennungBe-treu-ungs-ein-rich-tung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angebot Ausbau Bedarf Bildung Ganztagsschule Kind Kindergarten Kleinkind Netz Schulkind Träger ausbauen fehlend finanzieren flexibel ganztägig kommunal staatlich städtisch unterbringen Öffnungszeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betreuungseinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hätten viele Untersuchungen den Nutzen frühkindlicher Bildung in Betreuungseinrichtungen eindeutig belegt.
Die Zeit, 20.06.2012 (online)
Parallel dazu werden auch die Unternehmen zunehmend versuchen, Frauen durch betriebseigene Betreuungseinrichtungen an sich zu binden.
Die Welt, 23.05.2001
Man darf dort natürlich auch sterben, doch Ziel ist, die Patienten wieder zu entlassen, in ihre alte Umgebung oder eine Betreuungseinrichtung.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2003
Die Unterstützung der Betreuungseinrichtungen bei der sozialen Integration dürfe aber nicht unterschätzt werden.
Der Tagesspiegel, 05.06.2002
Das Geld soll aber nicht auf den Bau von Betreuungseinrichtungen beschränkt werden.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.2002
Zitationshilfe
„Betreuungseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Betreuungseinrichtung>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betreuungsarbeit
Betreuungsangebot
Betreuung
Betreuerin
Betreuer
Betreuungsgeld
Betreuungskosten
Betreuungsmöglichkeit
Betreuungsperson
Betreuungsplatz