Betonfundament

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-ton-fun-da-ment

Typische Verbindungen
computergeneriert

gießen reißen ruhen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Betonfundament‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Große Betonfundamente ragen noch in unregelmäßigen Abständen aus der Erde.
Die Zeit, 19.07.2010, Nr. 29
Nun gibt es eine neue Entscheidung, und sie klingt hart wie ein Betonfundament, auf dem man etwas aufbauen kann.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2002
Die letzten Männer fegen noch den Sand vom Betonfundament, auf dem sich unzählige Rohre krümmen.
Der Tagesspiegel, 07.03.1998
Auf dem so geschaffenen künstlichen Plateau wachsen derzeit kreisrunde Betonfundamente aus dem Fels.
o. A. [hor.]: Very Large Telescope. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Nackt und häßlich glotzen die Betonfundamente eines geplanten KdF-Erholungsheims aus dem Sand der Baustelle.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 32
Zitationshilfe
„Betonfundament“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Betonfundament>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betonfraktion
Betonfertigteil
Betonfacharbeiter
betonen
Betonelement
Betonfußball
Betonguss
Betonhohlstein
betonieren
Betonierung