Besuchsstunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-suchs-stun-de
WortzerlegungbesuchenStunde
eWDG, 1967

Bedeutung

schickliche Stunde für einen Besuch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man konnte sich aussuchen, was man in der Besuchsstunde tragen wollte.
Die Zeit, 05.06.1952, Nr. 23
Man schrieb ihr also, und an einem Dienstagnachmittag zur allgemeinen Besuchsstunde kam sie.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 16977
Und am folgenden Morgen zur Besuchsstunde machte er sich nach der Münstergasse auf den Weg.
Spitteler, Carl: Imago, Jena: Diederichs 1910 [1910], S. 447
Sie weinten gemeinsam und sollen, wie Klepp mir gestern während der Besuchsstunde berichtete, kürzlich geheiratet haben.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 1015
Das Album dient ihr zur Erinnerung an die Zeit, als Angehörige noch strikt bemessene Besuchsstunden einhalten mussten, als die Schwester noch Mutter sein durfte.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.2003
Zitationshilfe
„Besuchsstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Besuchsstunde>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besuchsritze
Besuchsreise
Besuchsrecht
Besuchsprogramm
Besuchskarte
Besuchstag
besuchsweise
Besuchszeit
Besuchszeremoniell
Besuchszimmer