Bestechlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bestechlichkeit · Nominativ Plural: Bestechlichkeiten
Aussprache
WorttrennungBe-stech-lich-keit
Wortzerlegungbestechlich-keit
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von bestechlich
Beispiele:
der Bestechlichkeit angeklagt, überführt werden
Aber das System ist es ja, was die Bestechlichkeit erzeugt [RennAdel36]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bestechlichkeit · Korrumpierbarkeit · ↗Korruptheit · ↗Käuflichkeit · ↗Verführbarkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtsmißbrauch Amtsträger Anfangsverdacht Anklage Anstiftung Beihilfe Bestechung Betrug Ermittlungsverfahren Geheimnisverrat Geschäftsverkehr Korruption Kreditbetrug Machtmißbrauch Steuerhinterziehung Strafvereitelung Tatbestand Unterschlagung Untreue Urkundenfälschung Verdacht Veruntreuung Vorteilsannahme Vorteilsgewährung Vorteilsnahme Vorwurf anklagen ermitteln gewerbsmäßig verantworten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestechlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen Mohren läuft ein Verfahren wegen Bestechlichkeit in besonders schwerem Fall.
Bild, 02.09.2005
Da sie keine Beamten sind, handelt es sich strafrechtlich zwar nicht um Bestechlichkeit, doch etliche von ihnen wurden entlassen, manche dabei gut abgefunden.
Die Zeit, 25.12.1987, Nr. 53
Wohl aber gibt es eine intellektuelle Bestechlichkeit, und dieser haben sich die Herren seit Jahren gegen Busoni schuldig gemacht.
Rubiner, Ludwig: Ferruccio Busonis Musikästhetik. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 16677
Das mochte übertrieben sein, doch war die Bestechlichkeit seiner Beamten sprichwörtlich; der Staat war zu arm, ihnen ein angemessenes Gehalt zu gewähren.
Laue, Theodor H. von: Rußland im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17365
Dabei schonten sich die Rivalen in keiner Weise; jeder warf dem anderen die ärgsten Verbrechen und namentlich Bestechlichkeit und Unterschleif vor.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 11060
Zitationshilfe
„Bestechlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bestechlichkeit>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bestechlich
bestechen
bestechbar
Beste
Bestbieter
Bestechung
Bestechungsaffaire
Bestechungsaffäre
Bestechungsfall
Bestechungsgeld