Bestbesetzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bestbesetzung · Nominativ Plural: Bestbesetzungen
WorttrennungBest-be-set-zung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eisbär Feld Gastgeber Mannschaft Team absolut anreisen antreten aufbieten auflaufen bestreiten derzeitig reisen spielen vermeintlich zurückgreifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bestbesetzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und natürlich würde man am liebsten eine deutsche Elf in Bestbesetzung sehen.
Bild, 16.08.2005
Obwohl nicht in Bestbesetzung, gelang das mit einem 9:3 eindrucksvoll.
Der Tagesspiegel, 22.03.2004
Im neuen Jahr wolle man dann in Bestbesetzung wieder angreifen.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.1999
Der Club spielte nahezu in Bestbesetzung, die Spieler allerdings wirkten unkonzentriert und müde.
Die Zeit, 09.01.2013 (online)
Der Gegner kann in Bestbesetzung antreten, und er hat Inselvorteil.
Die Welt, 10.06.2003
Zitationshilfe
„Bestbesetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bestbesetzung>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bestbekannt
bestausgerüstet
bestaunen
Bestäubung
bestaubt
bestbezahlt
Bestbieter
Beste
bestechbar
bestechen