Beschäftigungsinitiative, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beschäftigungsinitiative · Nominativ Plural: Beschäftigungsinitiativen
Aussprache
WorttrennungBe-schäf-ti-gungs-in-iti-ati-ve · Be-schäf-ti-gungs-ini-ti-ati-ve · Be-schäf-ti-gungs-in-itia-ti-ve · Be-schäf-ti-gungs-ini-tia-ti-ve

Typische Verbindungen
computergeneriert

lokal regional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beschäftigungsinitiative‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem modernisierten Gebäude wird man hoffentlich nicht anmerken, daß eine Beschäftigungsinitiative daran gearbeitet hat.
Die Zeit, 30.10.1992, Nr. 45
Vor allem in der Frage einer gesamteuropäischen Beschäftigungsinitiative gingen die Meinungen auseinander.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Deshalb hat die Koalition gehandelt und im Bundestag eine eigene Beschäftigungsinitiative eingebracht.
Bild, 09.02.1998
Im Rahmen einer "Beschäftigungsinitiative" sollen 120 neue Arbeitsplätze in Entwicklung, Service und Vertrieb entstehen.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.1997
Doch die Beschäftigungszahl im öffentlichen Sektor stagniert seit Jahren, wenig deutet hier auf eine etwaige groß angelegte Beschäftigungsinitiative hin.
Die Welt, 15.07.2000
Zitationshilfe
„Beschäftigungsinitiative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beschäftigungsinitiative>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschäftigungshilfe
Beschäftigungsgrad
Beschäftigungsgesellschaft
Beschäftigungsgarantie
Beschäftigungsform
Beschäftigungskrise
Beschäftigungslage
beschäftigungslos
Beschäftigungsmaßnahme
Beschäftigungsmöglichkeit