Berufswettbewerb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBe-rufs-wett-be-werb (computergeneriert)
WortzerlegungBerufWettbewerb
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR Wettbewerb der Jugend um höchste Ausbildungsergebnisse

Typische Verbindungen
computergeneriert

sozialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufswettbewerb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Berufswettbewerb ist daher nicht nur für fachkundige Messebesucher ein großes Spektakel.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.2002
Zumeist saß er am Schreibtisch, organisierte Berufswettbewerbe, Ferienlagerfahrten und Treffen mit ausländischen Delegationen.
Der Tagesspiegel, 29.03.2001
Auf der Buga ist der "Biber-Cup 2001" angesagt, der Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner.
Die Welt, 11.06.2001
Bei dem Berufswettbewerb sind Präzision und Schnelligkeit beim Umgang mit der Motorsäge gefragt.
Bild, 22.05.2004
Dazu gehört der internationale Berufswettbewerb, die Schaffung europäischer Berufsbilder und der Jungarbeiteraustausch.
Die Zeit, 09.12.1966, Nr. 50
Zitationshilfe
„Berufswettbewerb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufswettbewerb>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufswelt
Berufsweg
Berufswechsler
Berufswechsel
Berufswahl
Berufswunsch
Berufszählung
Berufszeichen
Berufsziel
Berufszug