Berufsvereinigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-rufs-ver-ei-ni-gung (computergeneriert)
WortzerlegungBerufVereinigung
eWDG, 1967

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Richter Universitätsprofessor polnisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsvereinigung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesen Service wird eine neue Berufsvereinigung so schnell nicht bieten können.
Die Zeit, 28.04.2008, Nr. 18
Der britische Regisseur verklagte die Berufsvereinigung wie auch das Studio auf 200 Millionen Dollar.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1999
Einst hatten Künstler, ähnlich wie in der DDR, in ihren Berufsvereinigungen ein sicheres Einkommen.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1994
Brammer ist derzeit Vize-Präsident der Deutschen Investor-Relations-Gesellschaft und übernimmt im Mai die Präsidentschaft der Berufsvereinigung.
Die Welt, 22.04.2000
Das Gesetz regelt das System und die Modalitäten für Berufsvereinigungen der Richter, Magistrate und Staatsanwälte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Zitationshilfe
„Berufsvereinigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufsvereinigung>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsverbrecher
Berufsverbot
Berufsverband
Berufsunfähigkeitsversicherung
Berufsunfähigkeitsrente
Berufsverkehr
Berufsverlauf
berufsvorbereitend
Berufsvorbereitung
Berufswahl